Die Homepage von Marc & Marion & Alexander


Tunesien im Jinene Beach / Sousse

so .... frisch angekommen am Frankfurter Flughafen unsere übliche Bier -und Weinprobe .... kööööstlich ....


ach ja unser Hotel war in Sousse mit dem Namen "Jinene Beach", unser persönliches Hotel des Grauens .......anbei eine kleine Beschreibung :

Das Hotel Jinene Beach liegt unmittelbar am langen, feinsandigen Sandstrand, aber auch vom etwas zurückversetzt liegenden Schwesterhotel "Royal Jinene" sind es nur rund 150 m bis zum Meer. Zum Hotel gehören ein Restaurant, Pizzeria, 2 Bars, Strandbar, 2 Lifte, TV-Raum. Im Außenbereich befinden sich ein Spielplatz sowie ein Swimmingpool mit Terrasse. Sonnenliegen und Schirme am Pool ohne Gebühr, Auflagen gegen Gebühr. Am Strand Schirme inklusive, Liegen und Auflagen gegen Gebühr.

Ok, genug blabla ....Nun ja, wir hatten alles recht kurzfristig gebucht, aber das Hotel war wirklich nicht so toll. Die Betten waren völlig daneben, das Essen im Restaurant ein schlechter Witz , dazu ein Strandbar, die trotz AI noch gekostet hat (??) , die "Coctails" waren Brause mit Billigvodka(igiiiiiiiiiitt!!) und total geifernde Typen , die Marion immer ímmer angemacht haben , als ich nicht direkt nebendran stand .... also(hüstel) hier kommen wir wohl eher NICHT mehr hin ;-) aber nun zu was anderem :

als wir unsere Koffer geöffnet haben, lag erst mal ein Zettel vom Zoll , dass man unsere Koffer geöffnet habe (huch) , aber die konnten ja nix finden ... trotzdem ein Schreck :


am nächsten Morgen erkundeten wir das Areal ....die Musik am Pool war soooooo  laut ...man sieht es ja schon auf diesem Bild ...


hier ein Blick vom Zimmer auf unser Hotel .... auf dem Bild sieht es besser aus als es war...




wir hatten zwar AI gebucht, aber das Essen war wirklich nicht gut. Das Essen wurde in einem grösseren Saal serviert, der aber keinerlei Flair hatte und ehr wie eine Kantine wirkte ich setz mal lieber kein Bild davon rein ...

direkt als wir aus Hotelanlage rauskamen , hatten wir diesen Blick aufs Meer .... zugegeben , aus einem seeeehr günstigen Winkel ;-)


          zum Glück konnte man wenigstens seine Getränke mit an den Strand nehmen ...

so hat es von unserem Hotelzimmer aus ausgesehen .... 

dann sind wir einkaufen gegangen im nächstgrösseren Ort Sousse ... die Leute waren wirklich echt unhöflich in den Geschäften, vor allem wenn man nichts gekauft hat. Die beliebteste Beleidigung war etwas á la "Ihr Ossis", ist ja keine Beledigung, haben die halt igendwo aufgeschnappt und dann hat es die Runde gemacht ... Das Beste wäre echt gewesen, ich hätte Marion an mich festgekettet, die Typen in Sousse wollten Sie immer angrabschen ..... blöder Penner !!



wir haben nicht wirklich tolle Sachen gefunden und sind dann wieder mit dem Taxi Richtung Hotel zurückgetuckert(und das ziemlich abgenervt!).

Wieder angekommen im Hotel wollten wir am Strand spazieren gehen. Der Depp vom Strand wollte uns alle möglichen Sachen andrehen(wie z.B. Wasserski , mit dem BananaBoot fahren oder auch Paragliding) . Der Trottel hat uns gesagt, dass er uns ins Gefängnis bringen will, wenn wir bei jemand anderem als bei Ihm buchen, wir haben dann natürlich bei einem Kollegen von Ihm gebucht ( Paragliding) und haben es Ihm dann erzählt ..hahaha.... 



irgendwie hat genau das in den Urlaub gepasst ...na ja ...ok

nach ein paar Tagen sind wir dann endlich wieder zurückgeflogen(wirklich traurig waren wir aber nicht wirklich ). Tunesien wird uns bestimmt NICHT noch mal sehen. Da lobe ich mir für so einen günstigen Urlaub in der Türkei, da wird man wenigtens mit Respekt behandelt .....


auf zum nächsten RICHTIGEN Urlaub ....juhuhuhuhu....





                  

Unser Thailand Urlaub

vor dem Abflug nach Bangkok um die Flugangst zu bekämpfen

das war ein typischer Blick in eine der Nebenstrassen in Bangkok

auf dem Weg zum Hard Rock Cafe in Bangkok....

war echt lustig da ... abfeiern konnte man bis tief in die Nacht

am nächsten Morgen sind wir dann auf Erkundungstour gegangen :

als Erstes haben wir uns die  schwimmenden Märkte angeschaut !!

das war wirklich interessant hat aber auch ganz schön durstig gemacht

danach haben uns den Königspalast angeschaut .....

das waren dann eigentlich die Hauptattraktionen von Bangkok, ansonsten kann man shoppen ohne Ende,ein absoluter Traum !! dann haben wir noch ein bisschen ferngeschaut,so sieht das typische Programm aus, man versteht ja eh nix..

 Danach hatten wir erst mal genug von Bangkok und haben uns auf nach Koh Samui gemacht ....                

der Flughafen besteht aus ca. 10 Strohütten, abgeholt wurden wir am Rollfeld mit so einem Gefährt wie man es sonst aus Freizeitparks bei uns kennt. Es war aber wirklich super.

Betrieben wird der Flughafen ausschliesslich Bangkok Airways.

wir haben dann ein Taxi genommen und sind und in unser Hotel Impiana Resort gefahren.

Es ist zwar "nur ein Hotel mit 3 Sternen" hat uns aber absolut ausgereicht, da das Hotel von seiner Lage her genial gelegen ist. Es liegt in der Chaweng Noi Bucht , ist also nicht im absoluten Zentrum wie die ganzen Hotels in Chaweng, aber wenn man den Trubel sucht, konnte man man auch mit einem Sammeltaxi (Songtaew) innerhalb von 2- 3 Minuten mach Chaweng oder mit einem normalen Taxi für 2 Eur (!!) kutschieren lassen . Taxifahren in Thailand ist sowieso ein absoluter Hammer, da supergünstig .

Das war der traumhafte Ausblick von unserem Balkon aus , beim zweiten Bild sieht man den Pool , dan haben wir aber nicht sooo oft benutzt, wir hatten ja das Meer direkt vor der Nase....

und so sah es abends aus : wirklich toll ....

am ersten Abend sind wir dann gleich nach Chaweng und haben uns das alles angeschaut .... wir empfanden es als absolutes Shopping Paradies für Kleidung, man muss aber auch sagen , dass es nach einer Woche Chaweng halt immer das Gleiche ist und fast alle Händler die gleichen Waren anpreisen.

Prost : nach einem leckeren Getränk macht das Shoppen noch mehr Spass ....

am Besten haben wir hier gegessen ...das Restaurant"Eat Sense", hatte zwar schon fast europäische Preise aber dafür schmeckte es auch entsprechend besser ....

 

will ja keine Werbung für den Laden machen, war aber echt der Hammer und suuuperlecker ...das Hotel bot übrigens abends auch immer Buffet an, so sah das dann aus ...die Auswahl war auch riesig , sieht man ja hier ... gekostet hat es ca.20eur p.P.

ein paar Tage später haben wir uns einen Jeep gemietet um die Insel zunächst mal auf   

eigene Faust zu erkunden :

unterwegs haben wir diverse Male angehalten um ein paar Photos zu schiessen von der  Landschaft ....anbei mal ein paar von den Bildern :

das war in Bophut am anderen Ende der Insel .....

danach haben wir uns noch die"World Famous"Wasserfälle von Koh Samui angesehen, die waren aber eher keines Bildes würdig. Der Weg dahin war schon lustiger ...über diverses Felsgestein kamen wir dorthin um dann ein plätscherndes Bächlein zu sehen......

danach sind wir auf Elefanten geritten das war echt mal ein Erlebnis :

dann haben wir noch einen Trip unternommen , den wir wirklich nur jedem empfehlen können : ein Abstecher zum Ang Tong Marine Nationalpark, landschafltlich unglaublich toll , wir haben noch eine Schnorcheltour dazugebucht , darauf kann man aber wiedrum gestrost verzichten, weil man so gut wie keine Fische oder angebliche Korallenbänke gesehen hat.

Hier wurden wir mit dem Speedboat abgeholt :

dann wurden wir zu der "tollen" Schnorcheltour (ca.30 Min.) gebracht, so sah es dort aus...

wie man auf dem Bild schon sehen kann, war das Wasser wirklich nicht klar, es kam mir so vor, als hätte man uns einfach an irgendeiner Stelle rausgelassen... na ja ...

danach fuhren ca 1 Stunde, bis wir ankamen, die Landschaft auf dem Weg zu unserem Ziel war wirklich göttlich .....

Frisch angekommen hatten wir die Wahl den Berg im Marine Park hochzuklettern oder Kajak zu fahren. Wir haben uns als Einzige gegen das Kajak fahren entschieden und haben es auch nicht bereut.

Danach sind wir auf die Hauptinsel, wo man sich ja überlegen konnte, Kajak zu fahren oder zu klettern: anbei die Bilder, zunächst aus ca 100 Metern Höhe  :

und noch von ganz oben(die Insel heisst  Koa Wua Talap) :

eins sei aber noch erwähnt: der Aufstieg bis ganz nach oben war echt heftig !!!!

Damit man mal sehen kann, das wir hier nicht übertreiben, so ging es fast die ganze Zeit hoch, teilweise konnte man sich nur an Seilen hochziehen, um weiterzukommen.... 

das Beste kam aber ganz zum Schluss: um Ganz nach oben zu kommen, musste man sich

an einem wackligen Seil ungefähr 50 Meter hochziehen, um sein Ziel zu erreichen (ob da

wohl schon mal jemand runtergefallen ist :-O ?)

es war schon ein wenig arg, da man überhaupt nicht gesichert war !

Das Bild hier sagt ja alles ;-) .

 

Nachdem wir wieder runtergeklettert sind (hat ca eine Stunde gedauert), sind wir mit dem Speedboat wieder zurückgefahren .

PS.: Man beachte den Namen unseres Speedboats !

Nachdem wir wieder heil angekommen sind, haben wir noch eine Jeepsafari mitgemacht. Wir konnten es uns sogar aussuchen ob wir oben auf dem Jeep oder unten sitzen wollten, wir haben uns für oben entschieden, was sich als wirklich abenteuerlich entpuppte....

 ...denn es lauerten überall nette Tierchen

Einmal sah es sogar so aus , als würden wir steckenbleiben .... da ging es weder vorwärts noch rückwärts .....schien aber eher einstudiert, um ein bisschen Abenteuerfeeling zu erzeugen ... hahha....

aber natürlich haben wir es ja geschafft ... als wir mit dem Jeep am höchsten Punkt angekommen waren, bot sich uns ein wunderbarer Ausblick :

das hat uns dann gereicht an Sightseeing von Koh Samui. Wir haben uns es noch richtig gutgehen lassen im Hotel und einfach mal gaaaaaaaar nichts gemacht .

Danach ging es nochmal für 2 Tage nach Bangkok zum Power Shopping ....

die Insel ist zwar wirklich wunderschön , aber 10Tage hatten dann auch gereicht ....

der Rückflug erfolgte wieder mit einer Propellermaschine mit Bangkok Air :

direkt nach dem Einchecken im Hotel sind wir shoppen gegangen , ein absolutes Highlight ( grade wenn es dunkel wird ) ist der Bayjoke Tower inmitten der Stadt, von dem man eine phänomänale Aussicht auf Bangkok hat .

Im 77. Stock befindet sich eine Aussichtsetage, auf dem Weg dorthin muss man einmal den Aufzug wechseln und für 100 Baht ein Ticket kaufen oder man bezahlt gleich unten für das Restaurant .

 Ganz oben(78.Etage)ist wie gesagt ein Restaurant.Das Essen hier wirklich klasse , eine    solche Auswahl an Speisen habe ich noch nie gesehen und dazu noch mit toller Aussicht ..

am nächsten Morgen haben wir uns noch das letzte Bangkok Highlight angeschaut : den liegenden Buddha im Wat Pho. Die vergoldete Buddha Figur ist 46 (!!) Meter lang und 15 Meter hoch .

danach sind wir nochmal shoppen gegangen in der Smogcity Bangkok ...mitunter war die Kombination aus Hitze und Gestank wirklich heftig. Ganz am Anfang wunderten wir uns , warum die Thailänder mit Mundschutz rumgelaufen sind, uns wurde aber schnell klar, dass das wohl nichts mit der Vogelgrippe zu tun hat

nach 2 Tagen Shoppen pur ging dann wieder der Rückflug mit Royal Brunei .

Leicht erschöpft freuten wir uns auch wieder auf zuHause , der Rückflug war leider sehr enttäuschend . Wegen angeblicher technischer Schwierigkieten mussten wir in Dubai zwischenlanden, obwohl wir einen Direktflug gebucht hatten.

Hier erfuhren wir dann eine genaue Definition von einem "Direktflug". Bei einem Direktflug ist eine Zwischenlandung absolut legal, bei einem Nonstop Flug wiederum nicht ... woher soll man sowas aber wissen ...wenn ich einen Flug will ohne Umsteigen, buche ich einen Direktflug .... ist aber wie gesagt nicht direkt ..... seltsam .....

Die Maschine war im Gegensatz zum Hinflug in miserablen Zustand und wir kamen mit über 8Stunden Verspätung an .

Abgesehen hiervon war es wirklich wirklich ein toller Urlaub und vor allem sehr gastfreundliches Land, wo wir auf jeden Fall nochmal hinfliegen werden.

 hier geht´s wieder zum Start